Besuch KSF vom Altkreis Lippstadt in Overhagen

 

 

Besuch KSF vom Altkreis Büren in Steinhausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung 05. August 2017

 

 

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Kirchspiel- Schützenbruderschaft Hörste 1840 e.V. konnte jetzt am Samstag den 05. August 2017 Oberst Stefan Grote mit seinen Vorstandskollegen einen Scheck in Höhe von 500,- € an Renate Forke übergeben. Das Geld stammt aus der traditionellen Sammlung am Montag beim Schützenfest. Das Geld ist für ein neues Hospiz in Soest was der Dachverband Evangelische Perthes-Stiftung e.V und Johanniter-Sozialwerk GmbH, aktuell errichten. Weitere 500,-€ wurden in neue Schaukästen im Pfarrheim Hörste investiert. Herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere Vorstandsmitglieder Thorsten Johannhörster, Clemens Brunnert, Jörg Alpmann und Michael Schäfer.

 

 

 

 

Der Auftakt beim Königs- u. Jubelkönigspaar

Franz der Weise von der Hörster Straße

 

 

 

 

 

Vorexerzieren 2017

Eindrücke vom Vorexerzieren und JS Schiessen mit einer guten Beteiligung von ca. 160 Personen.

 

 

Unser neuer Jungschützenkönig 2017/2018:

Maurice Piehl

Mit dem 149. Schuss ist Maurice Piehl neuer Jungschützen-König 2017/2018 geworden.

 

Insignien:

Faß: Jonas Korf (2. Schuss)

Zepter: Max Schäfermeier (4. Schuss)

Apfel: Michael Raab (24. Schuss)

Krone: Jörg Nicolmann (26. Schuss)

 

 

Vorexerzieren mit Vogelschießen der Jungschützen

 

Um 19:00 Uhr startete am 17.06.2017 das diesjährige Vorexerzieren der Schützen und Vogelschießen der Jungschützen.

 

Bei insgesamt guter Beteiligung wurde zu Beginn der Jungschützenvogel vom Gasthof Dahlhoff abgeholt. Nach dem Aufhängen wurde der Parademarsch in der Kompaniefront auf dem Sportplatz geprobt. Im Anschluss eröffnete der amtierende Jungschützenkönig Daniel Cramer das Schießen.

 

Mit dem 149. Schuss, neben insgesamt 4 Bewerbern wurde Maurice Piehl der neue Jungschützenkönig 2017/2018.

 

Seine Adjutanten sind Tobias Visser und Frederik Hesse. Nach der offiziellen Umkrönung durch Stefan Grote wurde anschließend bis früh am Morgen kräftig gefeiert.

 

 

Schützenfest Eikeloh

 

Bilder vom 03.06.2017 mit bester Stimmung vom Hochfest in Eikeloh

 

 

 

 

 

Tanz in den Mai

Platzübergabe

Am 15.04.2017 trafen sich die Schützenvereine aus Hörste und Mönninghausen-Bönninghausen zur traditionellen Platzübergabe am Grenzstein an der Landstraße zwischen Hörste und Mönninghausen.

 

 

Der Platz um den Stein, der die Grenze zwischen Lippstadt und Geseke bildet, wird im Wechsel von beiden Vereinen gepflegt und instand gehalten.

 

 

Zahlreiche Vorstandsmitglieder beider Vereine und die aktuellen Könige sowie Josef Wietfeld vom KSB  Lippstadt waren am Karsamstag anwesend. Der Platz wurde nach Betrachtung durch den Vorstand von Hörste für gut befunden. Anschließend ging es mit gut 35 Personen im "Hofstübchen" zum gemütlichen Teil über.

 

Arbeitseinsätze

Zum Auftakt der Zeltsaison wurden am 07.04.17 auf dem Hof Renneke in Öchtringhausen insgesamt 4 neue Zeltböden hergestellt. Mit Unterstützung von unseren Zeltaufbauern und Vorstandsmitgliedern wurden diese Arbeiten an einem Nachmittag erledigt.

Besten Dank an dieser Stelle an allen Beteiligten für die Unterstützung sowie Familie Renneke für die Bewirtung.

 

Generalversammlung 2017

Oberst Stefan Grote begrüßte bei der diesjährigen Generalversammlung am Freitag, 17.03.2017 im Landhaus Günther 80 Schützenbrüder. Neben unseren Ehrenmitgliedern und den Vertretern der örtlichen Vereine begrüßte Oberst Stefan Grote besonders unseren amtierenden König Patrick Renkamp sowie den 25-jährigen Jubelkönig Norbert Renkamp.

 

Zu Beginn wurde der verstorbenen Schützenbrüder gedacht, im Anschluss verlas Ulrich Brockmann die Protokolle der Generalversammlung 2016 und des Schützenfestes 2016.

Den gut gefüllten Terminkalender aus dem vergangenen Jahr ließ der stellv. Geschäftsführer Michael Grote in seinem Geschäftsbericht Revue passieren.

Unter Punkt 4 stellte der Geschäftsführer Reinhard Holthöfer den aktuellen Kassenbericht vor. Die Kasse hat ein solides Fundament was in der heutigen Zeit sicherlich nicht einfach ist. Der Entlastung des Geschäftsführers und des geschäftsführenden Vorstands wurde durch Kassenprüfer Dieter Heinrichsmeier und der Versammlung zugestimmt.

 

Die aktuelle Zeltsituation erläuterte Franz Renneke. Die vermietete Fläche entspricht in diesem Jahr in etwa der Zahl von 2016. Weitere Anfragen liegen vor, jedoch ist der geographische Radius zu groß. An- und Abfahrten von > 1 Stunde sind nicht umsetzbar.

Umfangreiche Arbeiten waren am LKW Kran erforderlich um die UVV Prüfung zu bestehen. Es sind neue Stützen, Träger, Zylinder, Schläuche etc. in Eigenregie verbaut worden. Ein zusätzliches Gestell mit Plane auf der Ladefläche schützt jetzt ebenfalls das Zubehör, die Plakette ist zwischenzeitlich erteilt worden.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals ausdrücklich bei allen Helfern insbesondere Jürgen Alder, Ulrich Brockmann, Michael Grote, Matthias Bartmann, Christoph Schmidt, Hans-Josef Heinrichsmeier (Witte) und Jens Wietfeld, die in Ihrer Freizeit etliche Stunden auf dem Hof von Hans-Josef Heinrichsmeier den LKW Kran instand gesetzt haben.

Ein besonderer Dank galt dem Aufbauteam, an der Spitze Marcus Holthöfer. Erfreulicherweise konnten auch neue Kräfte für das Aufbauteam gewonnen werden. Am 20.04.2017 wird es eine Sicherheitsunterweisung für das Zelt Team und den Vorstand geben.

 

Unser Schießmajor Christoph Schmidt verlas im Anschluss den Schießbericht 2016, zum wiederholten Male mit super Ergebnissen. Vereinsmeister wurde im letzten Jahr Daniel Hasse. Schießmajor Christoph Schmidt wies auf die Schießtermine 2017 hin, die am 20.03.2017 beginnen.

 

Friedhelm Kukuk stellte den Bericht der Ehrenkompanie vor. Im vergangenen Jahr wurde u. a. der Landtag in Düsseldorf besichtigt, in 2017 führt es unsere Ehrenkompanie nach Hannover. Die regelmäßigen Fahrradtouren und Termine wie Bosseln runden das Programm ab. Alle Schützenbrüder ab 60 Jahren sind herzlich willkommen sich hier anzuschließen.

 

Auch die Böllerschützen haben ein intensives Jahr hinter sich. Norbert Klaus ließ das 40+1 Jubiläum in 2016 Revue passieren und wies auf die diesjährigen Termine wie z. B. ein Ausflug zum Salzbergwerk Merkers in Bad Salzungen hin. Die Böllerschützen nehmen darüber hinaus an der 800 Jahr Feier in Geseke als „Schauspieler“ teil. Besonders erfreut war Norbert Klaus darüber, dass 3 neue Böllerschützen aufgenommen wurden.

 

Unser Jungschützensprecher Frederik Hesse präsentierte den Bericht der Jungschützen. Auch diese haben ein tolles Jahr mit vielen Terminen verlebt. Zu erwähnen ist hier die Teilnahme am Schützenfest Eikeloh, wo sich unsere Jungschützen fast 3 Tage einquartieren.

 

Als nächstes ging Oberst Stefan Grote auf unser diesjähriges Schützenfest, was vom 01. Juli – 03. Juli 2017 stattfindet, ein. Die Verträge sind unter Dach und Fach, der Bierpreis erhöht sich auf 1,40 €. Des Weiteren wird in diesem Jahr am Schützenfest Sonntag ein 25 jähriges Jungschützenkaiserschießen stattfinden.

Diskutiert wurde unter dem Punkt Verschiedenes über das Vorexerzieren und Jungschützenschießen welches 2 Wochen vor unserem Schützenfest stattfindet. In diesem Jahr findet alles wie gewohnt statt. Aufgrund der stark rückläufigen Besucherzahl überlegt der Vorstand dies evtl. für 2018 anders zu gestalten. Denkbar ist generell das Schießen der Jungschützen auf den Schützenfest Sonntag zu legen.

Unser Verein ist um 11 Neumitglieder gewachsen die wir herzlich willkommen heißen.

 

Zum Schluss nutzte Markus Hesse vom Heimatbund die Gelegenheit und wies die Versammlung auf die neue Gestaltung des Heimatbooten hin. Dieser wird mit Unterstützung eines 12köpfigen Redaktionsteam alle zwei Monate neu erscheinen. Am 07.05.2017 organisiert der Heimatbund eine Fahrradtour für Groß und Klein.

 

Der Schützenverein hat einen gut gefüllten Terminkalender 2017, Auftakt für alle ist der Tanz in den Mai am 30.04.2017 auf unserem Schützenplatz.

Die Versammlung wurde vom Oberst Stefan Grote um 21:50 Uhr geschlossen.

Allen Beteiligten gilt einen recht herzlichen Dank.